Ecke Breite- und Burggasse befindet sich das kleinste Haus Wiens. Dass die Gebäude am Spittelberg, auch Biedermeierviertel genannt, noch stehen, ist engagierten Menschen zu verdanken. Die alten Häuser hätten vor 30 Jahren abgerissen werden sollen, doch Kulturinteressierte besetzten das Amerlinghaus, eines der ältesten Gebäude in dieser Gegend. Diese Aktion überzeugte wichtige Politiker und so kannst du auch heute noch wunderschöne Biedermeierfassaden neben dem Einkaufsbummel bewundern. Im 19. Jahrhundert war das Milieu dort noch etwas anders, denn der ehemalige Spitalberg war berühmt-berüchtigt für die vielen Prostituierten.

Adresse

Meine Route planen

Bewertung abgeben

Price
Location
Staff
Services
Food
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus