Wenn du vor Schneestürmen oder Gewittern flüchten willst, kannst du dich ins Palais Ferstel retten. Darin befindet sich eine glasüberdachte Einkaufsstraße, die die Herrengasse mit der Freyung verbindet. Früher stand hier ein anderes Palais, aber das wurde dank des Architekts Heinrich Ferstel durch diesen – damals sehr modernen – Prachtbau ersetzt. Im Jahre 1860 wurde das Gebäude eröffnet und es stand seitdem immer für Exklusivität: Zuerst waren hier die Nationalbank und die Wiener Börse untergebracht. Später wurde das Café Central eingerichtet und einige weitere Geschäfte kamen hinzu. Billig kannst du hier jedenfalls nicht einkaufen – dafür aber umso eleganter. Wenn du am Shoppen also mehr das Schaufenster-Betrachten liebst, schwebst du im Palais Ferstel sicher auf Wolke sieben.

Adresse

Meine Route planen

Bewertung abgeben

Price
Location
Staff
Services
Food
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus