Zu den Wahrzeichen Simmerings zählen vier ehemalige Gasbehälter mit einer Höhe von 70 und einem Durchmesser von etwa 60 Metern. Eine Zeit lang wurden die denkmalgeschützten Gebäude für Ausstellungen oder Veranstaltungen der Raver-Szene genutzt, unter anderem wurde hier auch ein Teil des James Bond Films Der Hauch des Todes gedreht. Seit 2001 kann man in den runden Gebäuden wohnen, ins Kino gehen oder einkaufen. Eher unbekannt dagegen ist das verlassene Schloss Neugebäude. Früher gab es in der Gartenanlage ein Labyrinth, Grotten, Brunnen und exotische Tiere, auch Löwen. In den letzten Jahren wurde ein Wiederbelebungsversuch gestartet, seit 2002 findet hier ein Open-Air-Kino statt.

Zeige 20 von 85 Objekten

Filter ein-/ausblenden
Anzahl:
Sortieren nach:
Reihenfolge: